Suche
Close this search box.

Inhaltsverzeichnis

Zwei weitere Käufe ins Dauerläufer-Depot

Titelbild Kauf neue Dauerläufer-Aktien

Inhaltsverzeichnis

Intro - zwei neue Käufe ins Dauerläufer-Depot

In diesem Artikel stelle ich dir kurz die Strategie des Dauerläufer-Depots vor und erkläre dir, wie Aktien für das Dauerläufer-Depot ausgewählt werden. Außerdem erfährst du welches Ziel das Dauerläufer-Depot verfolgt und für welche Art von Investor diese Strategie geeignet ist. Anschließend stelle ich dir die beiden Aktien vor, die heute neu in das Depot aufgenommen wurden.

Viel Spaß beim Lesen!

Strategie des Dauerläufer-Depots

Das Dauerläufer-Depot investiert in Aktien, die bereits in den letzten Jahren und Jahrzehnten gezeigt haben, dass sie zu den größten Gewinnern an der Börse gehören. Gefunden werden diese Aktien mithilfe des Aktienkönig-Dauerläufer-Checks. Für ein Investment kommen Aktien infrage, die im Dauerläufer-Check mindestens acht von zehn Punkten erreichen. Außerdem müssen sich im Chart günstige Einstiegsgelegenheiten finden lassen, sodass ein Kauf von heiß gelaufenen Aktien vermieden wird. Eine weitere Bedingung ist, dass die Aktie mit Blick auf das historische KGV und KUV keine deutliche Überbewertung aufweist.

Das Dauerläufer-Depot wird nach diesen Kriterien schrittweise aufgebaut. Gestartet ist das Dauerläufer-Depot Anfang Februar 2024 mit den ersten fünf Aktien. Welche Aktien gekauft wurden, kannst du im zugehörigen Artikel nachlesen. Heute wurden nun die nächsten zwei Aktien in das Dauerläufer-Depot aufgenommen. In den kommenden Wochen und Monaten werden weitere Positionen schrittweise ins Dauerläufer-Depot gekauft.

Dauerläufer-Aktien zeichnen sich zwar dadurch aus, dass sie über Jahre gehalten werden können, allerdings gibt es hier auch immer mal wieder Ausnahmen. Sollte sich eine Aktie nicht wie gewünscht entwickeln oder ihr Dauerläufer-Rating zu stark fallen, wird diese Position ersetzt und eine neue Dauerläufer-Aktie nachgekauft.

Ziel des Dauerläufer-Depots ist es langfristig eine höhere Rendite zu erzielen als der Gesamtmarkt. Durch eine gute Diversifikation sollen die Schwankungen möglichst geringgehalten werden. Das Dauerläufer-Depot eignet sich vor allem für Anleger, die entspannt in die erfolgreichsten Unternehmen investieren möchten und die einzelnen Positionen über Jahre halten möchten.

Aktie 6: Atoss Software

ISIN | WKN DE0005104400 | 510440
Marktkapitalisierung 2.342 Mio. EUR
Land Deutschland
Sektor Technologie
Industrie Software
Logo Atoss Software
Performance Kursveränderung mit Dividenden
Letzte 5 Jahre (p.a.) 40,0% 42,7%
Letzte 10 Jahre (p.a.) 33,7% 36,8%
Letzte 20 Jahre (p.a.) 19,5% 27,1%

Atoss Software ist auf die Entwicklung und den Vertrieb von Softwarelösungen für das Workforce Management spezialisiert. Diese Softwarelösungen helfen Unternehmen dabei ihre Arbeitskräfte effizienter zu verwalten und zu managen. Hierzu gehören Lösungen für das Zeit- und Anwesenheitsmanagement, die Einsatzplanung, Personalbedarfsprognosen, Zeiterfassung und Zutrittskontrolle. Gegründet wurde Atoss Software im Jahr 1987. Atoss Software ist primär auf seinem Heimatmarkt Deutschland aktiv und erwirtschaftet hier 84% seiner Umsätze.

Aktienkönig Punktemodelle für Atoss Software

Trend-Check: 5 / 7 Fundamental-Check: 12 / 15
Dividenden-Check: 3 / 10 Dauerläufer-Check: 9 / 10

Dauerläufer-Check für Atoss Software

Dauerläufer-Check im Detail für Atoss Software
Dauerläufer-Check im Detail für Atoss Software

Atoss Software ist mit 9 von 10 Punkten im Dauerläufer-Check aktuell eine der besten Dauerläufer-Aktien am deutschen Aktienmarkt. Besonders überzeugend ist bei Atoss Software die Performance der Aktie in den letzten Jahren. Über die letzten zehn Jahre konnte die Aktie von Atoss Software um jährlich 36,5% steigen. Auch über die letzten 20 Jahre kommt die Aktie auf eine beeindruckende Performance von 26,4% pro Jahr.

Bei einer derart hohen Rendite fällt auch das Ergebnis bei der relativen Trendstärke sehr gut aus. Die relative Trendstärke berechnet sich, indem der Abstand der Aktie zu ihrem 10-Jahres-Durchschnitt durch die Volatilität über die letzten zehn Jahre dividiert wird. Hier kommt Atoss Software auf ein deutlich besseres Ergebnis als der DAX.

Lediglich bei der Volatilität über die letzten 20 Jahre lässt Atoss Software einen Punkt liegen. Da Atoss Software als Small-Cap einzustufen ist, fallen die Kursschwankungen hier auch deutlich größer aus. Die Volatilität liegt mit 34,5% mehr als die erlaubten 10%-Punkte über der des DAX. Der maximale Drawdown fällt mit -48% dafür wieder geringer aus als der des DAX. Und auch ein Beta von gerade einmal 0,54 zeigt, dass die Aktie auf Marktschwankungen nicht so stark reagiert wie viele andere Aktien.

Beeindruckend ist auch das fundamentale Wachstum. Atoss Software konnte die Umsätze in den letzten zehn Jahre um jährlich 18% und die Gewinne sogar um 31% pro Jahr steigern. Derart hohe Wachstumsraten können nur sehr wenige Unternehmen vorweisen. Und auch die Stabilitätsraten fallen hoch aus. Eine Stabilitätsrate von 85% beim Umsatz- und Gewinnwachstum zeigt, dass die Umsätze und Gewinne bei Atoss Software im Zeitverlauf gleichmäßig gestiegen sind. Den Bestwert von 100% könnte eine Aktie hier nur erreichen, wenn ihre Umsätze beziehungsweise Gewinne von einem Quartal auf das andere exakt gleich stark wachsen.

Chartanalyse für Atoss Software

Chartanalyse für Atoss Software (Tageschart), Atoss Software-Chart über die letzten 3 Jahre
Chartanalyse für Atoss Software (Tageschart)

Langfristig betrachtet befindet sich die Aktie von Atoss Software seit 2009 in einem stabilen übergeordneten Aufwärtstrend. Zwischendurch wird dieser immer mal von kurz- und mittelfristigen Abwärtstrends begleitet, die langfristige Trendrichtung ist aber klar aufwärts gerichtet. Den letzten mittelfristigen Abwärtstrend hat Atoss Software im Jahr 2022 verzeichnet. Ende 2022 konnte die Aktie den Abwärtstrend aber nach oben durchbrechen, sodass sich Atoss Software nun auf allen Zeitebenen wieder in einem Aufwärtstrend befindet.

Aktuell notiert Atoss Software dicht am Allzeithoch. Für einen Einstieg wäre eine Korrektur in den Unterstützungsbereich zwischen 220 und 235 Euro (grün markiert) zwar schöner, dies erfordert aber einen Rückgang um -15%. Da die Aktie aktuell eine hohe Dynamik aufweist ist ein Kauf in den bestehenden Aufwärtstrend hinein möglich – jede kleine Korrektur verhilft natürlich zu einem günstigeren Einstieg.

Im Falle einer Korrektur findet die Aktie im erwähnten Bereich zwischen 220 und 235 Euro gleich mehrere Unterstützungen. Hier liegen mehrere Hochpunkte aus den Jahren 2021 und 2023 sowie das letzte Tief der Korrektur aus dem Februar dieses Jahr. Außerdem verläuft hier aktuell die 200-Tage-Linie sowie der mittelfristige Aufwärtstrend (orangene Trendlinie).

Historische Bewertung von Atoss Software

Historische Bewertung von Atoss Software auf Basis des KGV und KUV
Historische Bewertung von Atoss Software auf Basis des KGV und KUV

Mit einem KGV von aktuell 63 ist Atoss Software nicht günstig. Der historische Durchschnitt lag bei 40, ist durch ein sehr hohes KGV Ende 2005 / Anfang 2006 allerdings stark verzerrt. In den letzten zehn Jahren lag das durchschnittliche KGV bei 47. Damit ist Atoss Software aktuell zwar höher bewertet als im historischen Durchschnitt, eine massive Überbewertung liegt allerdings nicht vor. Das ist auch dadurch zu begründen, dass Atoss Software im Jahr 2021 schon deutlich höhere Bewertungen mit KGVs von knapp 100 erreicht hat.

Das KUV ist mit 13 ebenfalls sehr hoch. Hohe KUVs sind bei Software-Aktien aber häufiger zu beobachten. Auch hier könnte beim Vergleich mit dem historischen KUV von 5,4 über die letzten 20 Jahre zwar die Vermutung aufkommen, Atoss Software wäre massiv überbewertet. Verglichen mit den letzten Jahren ist das KUV aber auch hier nicht auf einem abnormal hohen Niveau.

Wird ferner davon ausgegangen, dass Atoss Software auch in den kommenden Jahren die Gewinne und Umsätze auch nur ansatzweise so stark steigern kann wie in den letzten Jahren, kann die Aktie auch schnell ein günstigeres Bewertungsniveau erreichen.

Details zum Kauf von Atoss Software

Atoss Software ist aktuell eine der stärksten Dauerläufer-Aktien aus Deutschland. Der Aufwärtstrend ist auf allen Zeitebenen intakt, sodass ein Kauf in den laufenden Trend hinein möglich ist. Ein günstigerer Einstieg würde sich zwar in der Zone zwischen 220 und 235 Euro anbieten, ob und wann die Aktie dieses Niveau erreicht, ist aber unklar.

Atoss Software: Kauf ins Dauerläufer-Depot

18 Stück zu je 270,50 EUR am 18.03.2024

Du möchtest weiterlesen und erfahren welches die zweite Aktie ist, die ins Dauerläufer-Depot aufgenommen wurde?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für Aktienkönig-Premium-Mitglieder.

Haftungsausschluss

Alle in diesem Beitrag dargestellten Informationen dienen ausschließlich der Information und stellen keine Anlageberatung oder Finanzanalyse im Sinne des WpHG dar. Es werden keine Empfehlungen bezüglichen einzelner Wertpapiere abgegeben. Insbesondere die Vorstellung einzelner Aktien spiegelt die persönliche Meinung des Verfassers wider und ist keinesfalls als Aufforderung zum Kauf oder Verkauf zu interpretieren. Auch alle weiteren Informationen sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf bestimmter Wertpapiere. Jeder Anleger, der die zur Verfügung gestellten Informationen nutzt, handelt selbstbestimmt und trägt somit die Verantwortung für sein Handeln und die daraus resultierenden Gewinne oder Verluste. Jedes Investment in Aktien ist mit Risiken behaften, die auch zu einem Totalverlust führen können.

Es besteht die Möglichkeit, dass in diesem Beitrag erwähnten Wertpapiere gleichzeitig im Besitz des Verfassers sind. Dadurch entstehende Interessenkonflikte können nicht ausgeschlossen werden. Alle Informationen wurden sorgfältig recherchiert. Eine Garantie oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Informationen und Daten kann jedoch nicht übernommen werden.

Weitere Informationen hierzu findest du unter: https://aktienkoenig.de/haftungsausschluss/