Suche
Close this search box.

Inhaltsverzeichnis

Die ersten 5 Käufe ins Dividenden-Depot

titelbild zum start des dividenden-depots

Inhaltsverzeichnis

Intro - erste Käufe ins Dividenden-Depot

In diesem Artikel möchte ich dir zunächst kurz die Strategie des Aktienkönig-Dividenden-Depots vorstellen und erklären, wie Aktien für das Dividenden-Depot ausgewählt werden. Außerdem erfährst du, welches Ziel das Dividenden-Depot verfolgt und für welche Art von Investor diese Strategie geeignet ist. Und natürlich zeige ich dir im Anschluss, welche fünf Aktien für den Start des Dividenden-Depots gekauft wurden. Für jede Aktie gibt es eine ausführliche Analyse zum Kauf.

Viel Spaß beim Lesen!

Strategie des Dividenden-Depots

Das Dividenden-Depot soll, wie der Name schon sagt, eine Dividendenstrategie verfolgen. Dabei geht es aber nicht einfach nur darum Aktien mit einer besonders hohen Dividendenrendite zu kaufen. Eine gute Dividendenaktie zeichnet sich durch viel mehr Kriterien aus als nur die Höhe der Dividendenrendite. Vielmehr geht es darum ein Depot aus Dividendenaktien aufzubauen, die neben einer attraktiven Dividendenrendite ein hohes Dividendenwachstum sowie eine sehr gute Dividendenkontinuität aufweisen.

Diese aussichtsreichen Dividendenaktien werden mithilfe des Aktienkönig-Dividenden-Checks gefunden. Für einen Kauf ins Dividenden-Depot kommen nur Aktien infrage, die mindestens sieben von zehn Punkten im Dividenden-Check erreichen. Eine weitere Bedingung ist, dass mit Blick auf die Bewertung anhand des KGVs im historischen Vergleich keine Überbewertung vorhanden ist. Außerdem soll die Dividendenrendite die letzten Jahre möglichst konstant gewesen sein. Mithilfe einer schnellen Chartanalyse wird zudem sichergestellt, dass sich aus dem Chart heraus aktuell eine gute Einstiegsgelegenheit bietet.

Das Dividenden-Depot wird nach diesen Kriterien schrittweise aufgebaut. Zu Beginn werden fünf Aktien ins Depot aufgenommen, die ich dir in diesem Artikel kurz vorstelle. Am Ende sollen sich 20 Aktien im Dividenden-Depot befinden. In den kommenden Wochen und Monaten werden weitere Positionen schrittweise ins Dividenden-Depot aufgenommen.

Ziel des Dividenden-Depots ist es mit starken Dividendenaktien ein regelmäßiges passives Einkommen zu erzielen. Gleichzeitig sollen die Aktien im Dividenden-Depot aber auch in der Lage sein eine bessere Performance zu verzeichnen als der breite Gesamtmarkt. Das Dividenden-Depot eignet sich vor allem für Anleger, die eine grundsolide Dividendenstrategie umsetzen wollen und regelmäßige Dividendenausschüttungen erhalten möchten.

Aktie 1: McDonald's

ISIN | WKN US5801351017 | 856958
Marktkapitalisierung 191.376 Mio. USD
Land USA
Sektor Zyklische Konsumgüter
Industrie Hotels, Restaurants & Freizeit
mcdonalds logo
Performance Kursveränderung mit Dividenden
Letzte 5 Jahre (p.a.) 6,7% 9,2%
Letzte 10 Jahre (p.a.) 10,2% 13,7%
Letzte 20 Jahre (p.a.) 12,0% 15,6%

McDonald’s ist einer der weltweit größten Anbieter von Fast Food. Das Unternehmen ist so aufgestellt, dass die Restaurants entweder direkt durch McDonald’s betrieben werden oder als Franchise-Filialen von unabhängigen Unternehmern bewirtschaftet werden. Etwa 90% der rund 40.000 Filialen von McDonald’s werden nach dem Franchise-System geführt.

Aktienkönig Punktemodelle zu McDonald's

Trend-Check: 3 / 7 Fundamental-Check: 12 / 15
Dividenden-Check: 9 / 10 Dauerläufer-Check: 7 / 10

Dividenden-Check für McDonald's

Dividenden-Check im Detail für McDonald's
Dividenden-Check im Detail für McDonald's

McDonald’s erreicht im Dividenden-Check 9 von maximal 10 möglichen Punkten. Da aktuell aber nur äußerst wenige Aktien die Höchstpunktzahl im Dividenden-Check erreichen, sind 9 Punkte bereits als sehr gutes Ergebnis anzusehen. Die Dividendenrendite ist mit 2,4% zwar nicht enorm hoch, dafür überzeugt McDonald’s aber mit einer sehr guten Dividendenkontinuität und einem hohen Dividendenwachstum.

McDonalds erhöht seine Dividende seit fast 50 Jahren jedes Jahr. Über die letzten zehn Jahre wurde die Dividende um durchschnittlich 7,2% pro Jahr erhöht. Die Ausschüttungsquote von 55% liegt nah am Optimum und ist als absolut gesund anzusehen.

Dass McDonald’s im Dividenden-Check nicht die Höchstpunktzahl erreicht, liegt an der unterdurchschnittlichen Performance der Aktie in den letzten fünf Jahren. McDonald’s kommt hier auf eine Rendite von 9,0% (inklusive Dividenden), der S&P 500 (Total-Return-Index) jedoch auf 13,9%. Die hohe Stabilität von McDonald’s bringt leider auch etwas geringere Renditen mit sich.

Chartanalyse zu McDonald's

Chartanalyse für McDonald's (Tageschart), O'Reilly Automotive-Chart über die letzten 2 Jahre
Chartanalyse für McDonald's (Tageschart)

Langfristig betrachtet befindet sich die Aktie von McDonald’s in einem äußerst stabilen Aufwärtstrend. Im Chart betrachten wir hier aber bewusst nur die letzten Jahre, um nach einem möglichst guten Einstieg Ausschau zu halten. Im Chart ist ein seit 2021 bestehende Aufwärtstrendkanal erkennbar, dessen unteren Ende sich die Aktie aktuell nähert. Damit bietet sich aktuell ein günstiger Einstieg an.

Momentan notiert die McDonald’s-Aktie an einer ersten Unterstützung im Bereich von 260 USD (orange). Hier liegen diverse Tiefpunkte aus dem Jahr 2023, die der Aktie Halt geben können. Sollte die Aktie noch bis unter die untere Begrenzung des Aufwärtstrendkanals korrigieren, bietet sich bei 245 USD (lila) eine weitere Unterstützung. Hier liegt das letzte große Tief aus dem Herbst 2023. Erst darunter würde sich das Chartbild etwas eintrüben.

Nach oben ist aktuell Luft bis rund 300 USD. Hier liegt das Allzeithoch (hellblau). Bereits die letzten Monate hat sich McDonald’s schwer getan dieses Niveau zu überwinden. Langfristig dürfte aber auch das kein Problem sein, da die Aktie schließlich eine langfristige Aufwärtsdynamik vorweisen kann.

Historische Bewertung & Entwicklung der Dividendenrendite bei McDonald's

Historische Bewertung von McDonald's auf Basis des KGV
Historische Bewertung von McDonald's auf Basis des KGV

Mit einem KGV von aktuell 23,0 liegt McDonald’s in etwa auf dem historischen Bewertungsniveau der letzten 20 Jahre (22,6). Seit 2015 war McDonald’s nur selten zu einem KGV von unter 20 zu haben, daher ist die Aktie gemessen am KGV aktuell attraktiv bewertet.

Entwicklung der Dividendenrendite von McDonald's
Entwicklung der Dividendenrendite von McDonald's

Über die letzten zehn Jahre ist klar zu erkennen, dass McDonald’s seine Dividende sehr gleichmäßig von Jahr zu Jahr angehoben hat. Allerdings ist auch zu erkennen, dass die Dividendenrendite tendenziell leicht zurückgeht. Die letzten Jahre hat sich die Dividendenrendite aber im Bereich zwischen 2% und 2,5% stabilisiert. Solange die Dividendenrendite bei McDonald’s über 2% bleibt, ist auch hier alles in Ordnung.

Details zum Kauf von McDonald's

McDonald’s gehört mit 9 Punkten im Dividenden-Check aktuell zu den stärksten Dividenden-Aktien. Die Aktie weist zwar keine besonders hohe Dividendenrendite auf, dafür aber ein sehr gutes Dividendenwachstum und eine hohe Dividendenkontinuität. Die Bewertung nach dem KGV ist fair. Aktuell notiert die McDonald’s-Aktie am unteren Ende des mittelfristigen Aufwärtstrendkanals, woraus sich eine gute Einstiegsgelegenheit ergibt.

McDonald's: Kauf ins Dividenden-Depot

20 Stück zu je 267,13 USD am 17.04.2024

Aktie 2: Allianz

ISIN | WKN DE0008404005 | 840400
Marktkapitalisierung 101.455 Mio. EUR
Land Deutschland
Sektor Finanzen
Industrie Versicherungen
Logo Allianz
Performance Kursveränderung mit Dividenden
Letzte 5 Jahre (p.a.) 3,9% 9,5%
Letzte 10 Jahre (p.a.) 8,1% 12,0%
Letzte 20 Jahre (p.a.) 5,3% 8,9%

Die Allianz zählt zu den weltweit größten Versicherungs- und Finanzdienstleistern. Neben einer breiten Palette an Versicherungsprodukten bietet die Allianz auch Produkte zur Vermögensverwaltung an. Fast 50% der Umsätze erwirtschaftet die Allianz mit Lebens- und Krankenversicherungen. Die Umsätze sind global äußerst gut verteilt. Gegründet wurde die Allianz bereits im Jahr 1890.

Aktienkönig Punktemodelle zur Allianz

Trend-Check: 5 / 7 Fundamental-Check: 10 / 15
Dividenden-Check: 9 / 10 Dauerläufer-Check: 5 / 10

Dividenden-Check für die Allianz

Dividenden-Check im Detail für die Allianz
Dividenden-Check im Detail für die Allianz

Die Allianz kann im Dividenden-Check mit 9 von 10 Punkten überzeugen. Besonders attraktiv ist die hohe Dividendenrendite von 4,4% bei einer gleichzeitig moderaten Ausschüttungsquote von 54%. Auch das Dividendenwachstum von 9,7% über die letzten zehn Jahre ist äußerst stark. Die letzten zehn Jahre hat die Allianz die Dividende neun Mal erhöht. Eine Senkung gab es in dieser Zeit allerdings nicht, im Jahr 2020 hat der Konzern die Dividende konstant gelassen.

Lediglich beim maximalen Drawdown lässt die Allianz einen Punkt liegen. Über die letzten fünf Jahre hat die Allianz einen maximalen Drawdown von -42% verzeichnet und sich damit deutlich risikoreicher gezeigt als der DAX mit einem maximalen Drawdown von -35%. Auf der anderen Seite überzeugt die Aktie der Allianz dafür mit einer höheren Rendite im Vergleich zum DAX. Die Allianz legte über die letzten fünf Jahre inklusive Dividenden um +9,5% pro Jahr zu, der DAX um +8,0%.

Chartanalyse für die Allianz

Chartanalyse für Allianz (Tageschart), Microsoft-Chart über 4 Jahre
Chartanalyse für Allianz (Tageschart)

Die Aktie der Allianz hat sich lange Zeit unter größeren Schwankungen eher seitwärts bewegt. Angesichts der hohen Dividendenrendite war das weniger problematisch, da Allianz-Aktionäre auch so eine gute Rendite erzielt haben. Seit Herbst 2022 befindet sich die Allianz in einem starken mittelfristigen Aufwärtstrend.

Ende 2023 ist sogar der Sprung über den Widerstand bei 232 Euro gelungen. Hier lagen diverse markante Hochpunkte der letzten vier Jahre. Gerade die letzten Wochen hat sich der Aufwärtstrend noch einmal beschleunigt. Für einen Einstieg hilfreich ist die Korrektur der letzten Tage. Damit ist der Aufwärtstrend nun nicht mehr so überhitzt.

Sollte sich die Korrektur dennoch weiter ausdehnen, bieten sich im Bereich zwischen 230 und 240 Euro mehrere Unterstützungen an. Hier verläuft zum einen die 200-Tage-Linie sowie das Tief der letzten Seitwärtsphase von Anfang des Jahres (hellblaue Markierung bei 239 Euro). Außerdem verläuft hier die Aufwärtstrendlinie, die ihren Ursprung im Frühjahr 2023 hat (blaue Markierung).

Historische Bewertung & Entwicklung der Dividendenrendite für die Allianz

Historische Bewertung für die Allianz auf Basis des KGV
Historische Bewertung für die Allianz auf Basis des KGV

Langfristig betrachtet pendelt die Aktie der Allianz beim KGV um den historischen Durchschnitt. Dieser liegt bei etwa 10,9. Aktuell liegt das KGV mit 12,2 knapp über dem langfristigen Durchschnitt. Eine starke Überbewertung liegt hier aber keinesfalls vor.

Entwicklung der Dividendenrendite bei der Allianz

Die Dividendenrendite der Allianz bewegt sich bereits seit Jahren auf einem hohen Niveau. Hier ist auf Sicht von zehn Jahren sogar eine leicht steigende Tendenz zu erkennen. Die Dividende wurde mit Ausnahme des Geschäftsjahres 2020 regelmäßig angehoben. Für das Geschäftsjahr 2023 wurde sogar eine besonders starke Erhöhung von 11,40 Euro auf 13,80 Euro je Aktie angekündigt. Insgesamt sieht die Dividendenentwicklung bei der Allianz damit auch sehr zufriedenstellend aus.

Details zum Kauf der Allianz

Die Allianz ist eine der attraktivsten Dividendenaktien aus Deutschland. Die Aktie überzeugt mit einer hohen Dividendenrendite von 4,4% bei einem gleichzeitig hohen Dividendenwachstum und eine optimalen Ausschüttungsquote. Die Bewertung mit einem KGV von 12 ist fair. Dank der Korrektur in den letzten Tagen ist der kurzfristige Aufwärtstrend nun auch nicht mehr überhitzt.

Allianz: Kauf ins Dividenden-Depot

19 Stück zu je 262,00 Euro am 17.04.2024

Du möchtest weiterlesen und erfahren welche drei weiteren Positionen gekauft wurden?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für Aktienkönig-Premium-Mitglieder.

Haftungsausschluss

Alle in diesem Beitrag dargestellten Informationen dienen ausschließlich der Information und stellen keine Anlageberatung oder Finanzanalyse im Sinne des WpHG dar. Es werden keine Empfehlungen bezüglichen einzelner Wertpapiere abgegeben. Insbesondere die Vorstellung einzelner Aktien spiegelt die persönliche Meinung des Verfassers wider und ist keinesfalls als Aufforderung zum Kauf oder Verkauf zu interpretieren. Auch alle weiteren Informationen sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf bestimmter Wertpapiere. Jeder Anleger, der die zur Verfügung gestellten Informationen nutzt, handelt selbstbestimmt und trägt somit die Verantwortung für sein Handeln und die daraus resultierenden Gewinne oder Verluste. Jedes Investment in Aktien ist mit Risiken behaften, die auch zu einem Totalverlust führen können.

Es besteht die Möglichkeit, dass in diesem Beitrag erwähnten Wertpapiere gleichzeitig im Besitz des Verfassers sind. Dadurch entstehende Interessenkonflikte können nicht ausgeschlossen werden. Alle Informationen wurden sorgfältig recherchiert. Eine Garantie oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Informationen und Daten kann jedoch nicht übernommen werden.

Weitere Informationen hierzu findest du unter: https://aktienkoenig.de/haftungsausschluss/