Suche
Close this search box.

Inhaltsverzeichnis

Aktienanalyse Fastenal

Titelbild für die Fastenal-Aktienanalyse mit dem Logo von Fastenal und einem Bild vom Unternehmen Fastenal im Hintergrund

Inhaltsverzeichnis

Ziel dieses Artikels

In diesem Artikel erfährst du, ob und zu welchem Kursniveau die Aktie von Fastenal kaufenswert ist. Zunächst lernst du das Unternehmen und sein Geschäftsmodell kennen, anschließend siehst du anhand einer ausführlichen fundamentalen Bewertung, ob das Unternehmen als Investment attraktiv ist. Mithilfe der Chartanalyse erfährst du, welche Kursniveaus aktuell besonders interessant sind. Anhand der Aktienkönig-Bewertungsmodelle zeige ich dir außerdem, ob die Aktie für dich und deinen Investmentstil geeignet ist.

Du möchtest diese Analyse als PDF runterladen?

Diese Funktion steht nur Aktienkönig-Premium-Mitgliedern zur Verfügung.

1. Schnellüberblick

Fastenal ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das sich auf die Produktion und den Vertrieb von Befestigungselementen, Industrieausrüstungen und Produkten zur Wartung und Reparatur spezialisiert hat. Zu den Produkten gehören unter anderem Schrauben, Verbindungselemente, Batterien und Drähte.

Wie du später im ausführlichen Aktiencheck sehen wirst, überzeugt Fastenal in allen vier Aktienkönig-Bewertungsmodelle. Fastenal ist eine starke Dauerläufer-Aktie und gleichzeitig eine zuverlässige Dividenden-Aktie.

ISIN | WKN US3119001044 | 887891
Sektor Industrie
Industrie Handels- und Vertriebsunternehmen
Marktkapitalisierung 36.308 Mio. USD
Dividendenrendite 2,20%
KGV 32,1
KUV 4,98
Rendite 5 Jahre (p.a.) 18,8% (nur Kurs)
Rendite 5 Jahre (p.a.) 22,2% (mit Dividenden)
Rendite 10 Jahre (p.a.) 12,1% (nur Kurs)
Rendite 10 Jahre (p.a.) 15,1% (mit Dividenden)

2. Kurzvorstellung

2.1. Geschäftsmodell von Fastenal

Das US-amerikanische Unternehmen Fastenal hat sich auf die Produktion und den Verkauf von Befestigungselementen, Industrieausrüstungen und Produkten zur allgemeinen Wartung spezialisiert. Zu den Produkten gehören Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben, Bolzen, Werkzeuge, Lagerprodukte, Sicherheitsprodukte und andere industrielle Versorgungsgüter. Die Kunden von Fastenal sind in einer Vielzahl von Branchen tätig, in erster Linie Fertigung, Bauwesen, Energie und Transport.

Fastenal verkauft seine Produkte in erster Linie über die eigenen „Fastenal Stores“. Aktuell betreibt das Unternehmen rund 3.300 Filialen in 25 Ländern. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt vor allem auf dem B2B-Vertrieb. Neben den Filialen bietet Fastenal den Verkauf seiner Produkte aber auch online über eine eigene E-Commerce-Plattform an.

Fastenal verkauft industrielle Versorgungsmaterialien an Unternehmen und Institutionen. Anstatt sich auf den Vertrieb an Endkunden mit tendenziell geringen Warenkorbwerten zu konzentrieren, fokussiert sich Fastenal auf den Verkauf großer Mengen an Geschäftskunden.

Gegründet wurde Fastenal im Jahr 1967 von Bob Kierlin, der gemeinsam mit vier Freunden und einem Startkapital von 30.000 USD die erste Fastenal Filiale in Winona eröffnete. 1982 begann das Unternehmen mit der Eigenproduktion. Im Jahr 1987 ging Fastenal dann an die Börse. Heute beschäftigt das Unternehmen über 20.000 Mitarbeiter.

Eine der Besonderheiten von Fastenal ist das „FAST“-System (Fastenal Automated Supply Technology), das es Kunden ermöglicht den Bestand ihrer Verbrauchsgüter zu überwachen und automatisch Nachbestellungen durchzuführen. Dies trägt dazu bei, den Bestellprozess zu optimieren und die Effizienz für die Kunden zu steigern. Neben dem reinen Verkauf von Produkten bietet Fastenal auch Dienstleistungen wie Lagerverwaltung, Bestandskontrolle und kundenspezifische Produktlösungen an.

2.2. Brancheneinordnung nach GICS

Die Brancheneinordnung wird nach dem Global Industry Classification Standard (GICS) vorgenommen. Fastenal gehört dem Sektor Industrie an. Innerhalb dieses Sektors ist das Unternehmen den Investitionsgütern zuzuordnen. Eine noch feinere Einteilung ist mit der Einordnung nach einzelnen Industrien möglich. Hiernach gehört Fastenal der Industrie Handels- und Vertriebsunternehmen an. Die folgende Grafik zeigt dir noch einmal die Einordnung von Fastenal nach dem GICS-Schema.

Brancheneinordnung Fastenal nach dem GICS-Schema
Brancheneinordnung Fastenal nach dem GICS-Schema

Aktien aus dem Sektor „Industrie“ gehören zu den zyklischen Unternehmen. Zyklische Aktien zeichnen sich dadurch aus, dass sie stärker auf die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung reagieren als Aktien aus defensiven Sektoren. Das bedeutet, dass zyklische Aktien und damit auch Industrie-Aktien im Falle einer starken Wirtschaft und einer Rallye an den Aktienmärkten für gewöhnlich größere Gewinne verzeichnen. Im Falle einer wirtschaftlichen Abkühlung und Kursrückgängen an den Börsen tendieren Aktien aus dem Sektor Industrie zu größeren Verlusten.

Der Sektor Industrie gehört zu den größten Sektoren nach dem GICS-Schema. Von 500 Aktien aus dem S&P 500 sind etwa 80 dem Industrie-Sektor zuzuordnen. Die drei Industriegruppen des Sektors (Investitionsgüter, kommerzielle & professionelle Dienstleistungen sowie Transport) unterteilen sich in insgesamt 14 einzelne Industrien. Daran erkennst du bereits, dass der Sektor Industrie einer der differenziertesten innerhalb des GICS-Schemas ist.

Zu den größten Unternehmen aus dem Sektor Industrie gehören unter anderem Caterpillar, Union Pacific, General Electric und United Parcel. Betrachten wir das ganze etwas feiner und fokussieren uns auf die Industrie „Handels- und Vertriebsunternehmen“ befinden sich neben Fastenal nur noch W.W. Grainer und United Rental im S&P 500.

2.3. Geschäftsbereiche

Die Geschäftsbereiche von Fastenal teilen sich wie folgt auf:

  • Befestigungsprodukte wie Schrauben, Muttern, Bolzen, Verbindungen, etc.
  • Schutzausrüstung wie Schutzhelme, Handschuhe, Schutzbrillen, Sicherheitsschuhe
  • Lager- und Handhabungsausrüstung
  • Industrielle Montage- und Demontagewerkzeuge
  • Pneumatische und hydraulische Werkzeuge wie Schläuche, Ventile und Verbindungsstücke
  • Schneidausrüstung
  • Elektromaterial wie Kabel, Schalter, Steckdosen, Beleuchtungslösungen
  • Schweißausrüstung
  • Sonstiges

Den mit Abstand größten Umsatzanteil steuert das Segment Befestigungsprodukte mit einem Umsatzanteil von 34% bei, gefolgt von der Schutzausrüstung mit 21% und Lager- und Handhabungsausrüstung mit 14%. Insgesamt lässt sich sagen, dass Fastenal über eine Vielzahl von Segmenten gut aufgestellt ist. Der Erfolg des Unternehmens basiert nicht nur auf wenigen einzelnen Produkten, vielmehr profitiert das Unternehmen von der Vielfalt seiner Angebotspalette und ist somit gut diversifiziert aufgestellt.

Bei der Umsatzverteilung nach Regionen sieht das dann aber wieder anders aus. Den mit Abstand größten Umsatz erwirtschaftet das Unternehmen mit 84% in seinem Heimatmarkt, den USA. Weitere 12% werden in Kanada und Mexiko erwirtschaftet. Die restlichen 4% verteilen sich auf alle weiteren Länder.

Die Umsatzverteilung nach Segmenten hat sich über die letzten Jahre relativ stabil gehalten. Die beiden größten Segmente Befestigungsprodukte sowie Schutzausrüstung halten ihren Umsatzanteil in den letzten fünf Jahren konstant. Lediglich im Jahr 2020 ist der Umsatz im Bereich der Befestigungsprodukte 4%-Punkte niedriger ausgefallen als im Durchschnitt, dafür lag der Umsatz im Segment Schutzausrüstung im selben Jahr 5%-Punkte höher als im historischen Durchschnitt. Bei den weiteren Segmenten ist eine sehr hohe Kontinuität zu sehen.

2.4. Marktkapitalisierung & Aktionärsstruktur

Fastenal weist aktuell eine Marktkapitalisierung von rund 36 Milliarden USD auf. Während das Unternehmen hierzulande damit bereits zu den 20 größten Aktiengesellschaften gehören würde, befindet es sich im S&P 500 eher im Mittelfeld. Mit einer Marktkapitalisierung von 36 Milliarden USD gehört das Unternehmen dennoch den Large-Caps an. Während große Schwankungen bei Large-Caps seltener vorkommen als bei Mid- oder Small-Caps, kann es in Einzelfällen auch bei Fastenal natürlich zu ungewöhnlich starken Kursschwankungen kommen. In der Regel sind diese bei Large-Caps aber nur bei besonderen Events zu beobachten.

Fastenal weist aktuell einen Streubesitz von 99,8% auf. Das bedeutet, dass sich quasi alle im Umlauf befindlichen Aktien auch im freien Handel befinden und nicht im Besitz von strategischen und langfristigen Großaktionären. Zu den größten Aktionären von Fastenal gehören The Vanguard Group mit einem Anteil von 12,1% gefolgt von BlackRock (5,4%) und State Street Global Advisors (4,9%).

3. Historische Kursentwicklung

3.1. Chartanalyse

Das Ziel der Chartanalyse in diesen Abschnitt ist es, zunächst anhand der Analyse des langfristigen Charts herauszufinden, ob es einen langfristigen Aufwärtstrend gibt, und wo sich die Aktie in Relation zu diesem Trend aktuell befindet. Anschließend ermöglicht die Analyse des Charts der letzten 2-3 Jahre die Ableitung des aktuell herrschenden Trends sowie die Bestimmung besonders wichtiger Kursmarken, anhand derer sich letztlich Handelsentscheidungen ableiten lassen.

Fastenal-Chart über die letzten 25 Jahre mit langfristiger Chartanalyse
Chartanalyse für Fastenal im Langfristchart

Für den langfristigen Chart wurde bewusst ein Zeitraum von fast 30 Jahren gewählt, da der aktuell gültige Aufwärtstrendkanal bis in das Jahr 1999 zurückreicht. Eine derart stabile Aufwärtsbewegung ist nur bei den wenigsten Aktien zu erkennen, da die meisten im Rahmen der Finanzkrise 2009 derart starke Kurseinbrüche verzeichnet haben, dass aktuelle Trends erst ab diesem Zeitpunkt vorhanden sind. Bei Fastenal sieht das hingegen anders aus. Natürlich hat die Aktie auch im Jahr 2008 / 2009 einen starken Einbruch verzeichnet, dank eines starken Aufwärtstrends zuvor, reichte diese aber gerade an die untere Begrenzung der Trendkanals heran.

Beachte bitte, dass der gezeigte Trendkanal lediglich eine grobe Orientierung darstellen soll und sich hieran nicht zwangsläufig Signale ableiten lassen, sollte die Aktie nach oben oder unten ausbrechen. In den vergangenen 20 Jahren kam es zwei Mal vor, dass Fastenal diesen Aufwärtstrendkanal nach oben verlassen hat. Die Folge davon war, dass die Aktie in den kommenden Jahren in einen mittelfristigen Seitwärtstrend übergegangen ist. Daran erkennst du, dass ein Kauf in der Nähe der oberen Begrenzung nicht empfehlenswert wäre, da die Aktie innerhalb des langfristigen Aufwärtstrends heiß gelaufen ist. Aktuell befindest sich Fastenal in etwa in der Mitte des Aufwärtstrendkanals.

Fastenal-Chart über die letzten 4 Jahre und mittelfristige Chartanalyse für Fastenal
Chartanalyse für Fastenal mittelfristig

Zoomen wir den Chart einmal rein, lassen sich anhand der Analyse der letzten Jahre weitere wichtige Muster erkennen. Besonders markant ist die hellblaue Linie bei knapp 43 USD, welche die Tiefpunkte der letzten drei Jahre markiert. Davon ist Fastenal aktuell allerdings fast 40% entfernt, spätestens hier wäre die Aktie aber äußerst günstig einzusammeln. Knapp darüber verläuft außerdem die untere Begrenzung des langfristigen Trendkanals bei etwa 45 USD. Würdest du die Aktie zum heutigen Kurs kaufen, liegt dein Risiko im Worst-Case also bei knapp 40% bis zu dieser unteren Begrenzung.

Ein positives Zeichen war auf jeden Fall, dass Fastenal den Anfang 2022 gestarteten Abwärtstrend (graue Linie) Ende 2022 erfolgreich verlassen konnte. Das war die Grundvoraussetzung dafür, dass die Aktie nun wieder interessant ist. Gleichzeitig hat sich dabei ein neuer Aufwärtstrend (orangene Linie) etabliert. Diese Aufwärtstrendlinie verläuft aktuell bei rund 58 USD und liegt damit auf dem Niveau des 40-Wochen-Durchschnitts (200-Tage-Durchschnitts), welcher von vielen Anlegern ebenfalls sehr häufig für die Trendbestimmung verwendet wird. Daraus ergibt sich bei 58 USD eine sehr gute Unterstützung für die Aktie. Knapp darunter verläuft bei 54 USD außerdem die nächste Unterstützung in Form des letzten Verlaufstiefs (lila Linie), welches außerdem identisch ist mit der oberen Begrenzung der Seitwärtsbewegung im Frühjahr 2023.

Am ehesten ist bei Fastenal ein Kauf in der Nähe des letzten Tiefs von vor wenigen Wochen bei rund 62 USD möglich. Dass die Aktie in den nächsten Wochen deutlich stärker korrigiert und günstiger einzusammeln ist, ist in einem sonst freundlichen Marktumfeld eher unwahrscheinlich. Die nächste große Unterstützung findet sich zwischen 54 und 57 USD. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau würde das allerdings einem Rückgang von fast -20% entsprechen. Daher bietet es sich an, nach den starken letzten Tagen zunächst eine kleine Korrektur abzuwarten. Spätestens im Bereich der orangenen Aufwärtstrendlinie bei 57 USD ist die Aktie charttechnisch betrachtet kaufenswert.

3.2. Aktie vs. Index & Sektor

Um beurteilen zu können, wie stark sich eine Aktie die letzten Jahre entwickelt hat, müssen wir die Performance mit dem Index vergleichen. Darüber hinaus ist auch ein Vergleich mit dem Sektor-Index sehr wertvoll. Der folgende Chart zeigt dir die Entwicklung von Fastenal im Vergleich zum S&P 500 sowie dem S&P 500 Industry-Sector-Index.

Performancevergleich: Fastenal vs. S&P 500 vs. S&P 500 Industry-Sector-Index als Chart
Performancevergleich: Fastenal vs. S&P 500 vs. S&P 500 Industry-Sector-Index

Über die letzten zehn Jahre konnte die Aktie von Fastenal eine Rendite von +168% erzielen und liegt damit knapp über einem ebenfalls sehr starken S&P 500 mit +160%. Den S&P 500 Industrie-Sektor-Index mit +112% lässt Fastenal deutlich hinter sich. Beachte bitte, dass es sich hierbei um die reine Preisentwicklung der Aktie und des Index handelt und Dividenden unberücksichtigt sind.

Was du an dem Chart außerdem sehr gut erkennen kannst, ist, dass Fastenal tendenziell zu größeren Kursschwankungen neigt. Während sowohl der S&P 500 als auch der Industrie-Index gerade zwischen einzelnen Wochen nur sehr geringe Schwankungen verzeichnen, fallen diese bei Fastenal vor allem zwischen 2020 und 2022 deutlich größer aus. Dass eine Einzelaktie stärker schwankt als der Index ist aber der Regelfall.

Außerdem siehst du, dass du auch mit einer guten Aktie wie Fastenal über einen längeren Zeitraum dem Markt hinterherlaufen kannst. Der Chart beginnt Anfang 2014 und bis Anfang 2019 war die Performance sowohl vom S&P 500 als auch vom S&P 500 Industrie-Index besser. Dafür hat Fastenal im Jahr 2022 einen deutlich geringeren Kurseinbruch verzeichnet.

Du möchtest weiterlesen und herauszufinden ob Fastenal kaufenswert ist?

Diese umfangreiche Analyse ist exklusiv für Aktienkönig-Premium-Mitglieder.

Haftungsausschluss

Alle in diesem Beitrag dargestellten Informationen dienen ausschließlich der Information und stellen keine Anlageberatung oder Finanzanalyse im Sinne des WpHG dar. Es werden keine Empfehlungen bezüglichen einzelner Wertpapiere abgegeben. Insbesondere die Vorstellung einzelner Aktien spiegelt die persönliche Meinung des Verfassers wider und ist keinesfalls als Aufforderung zum Kauf oder Verkauf zu interpretieren. Auch alle weiteren Informationen sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf bestimmter Wertpapiere. Jeder Anleger, der die zur Verfügung gestellten Informationen nutzt, handelt selbstbestimmt und trägt somit die Verantwortung für sein Handeln und die daraus resultierenden Gewinne oder Verluste. Jedes Investment in Aktien ist mit Risiken behaften, die auch zu einem Totalverlust führen können.

Es besteht die Möglichkeit, dass in diesem Beitrag erwähnten Wertpapiere gleichzeitig im Besitz des Verfassers sind. Dadurch entstehende Interessenkonflikte können nicht ausgeschlossen werden. Alle Informationen wurden sorgfältig recherchiert. Eine Garantie oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Informationen und Daten kann jedoch nicht übernommen werden.

Weitere Informationen hierzu findest du unter: https://aktienkoenig.de/haftungsausschluss/