Suche
Close this search box.

Inhaltsverzeichnis

5 weitere Käufe ins Dividenden-Depot

Titelbild 5 weitere Käufe ins Dividenden-Depot

Inhaltsverzeichnis

Intro - Dividendenaktien: Fünf weitere Käufe ins Dividenden-Depot

In diesem Artikel stelle ich dir fünf weitere Aktien vor, die ins Aktienkönig-Dividenden-Depot gekauft wurden. Für jede Aktie gibt es eine schnelle Analyse zum Kauf und eine Bewertung auf Basis des Dividenden-Checks. Vorher erkläre ich dir aber kurz die Strategie des Dividenden-Depots und gehe darauf ein, wie Aktien für das Dividenden-Depot ausgewählt werden.

Viel Spaß beim Lesen!

Strategie des Dividenden-Depots

Das Dividenden-Depot soll, wie der Name schon sagt, eine Dividendenstrategie verfolgen. Dabei geht es aber nicht einfach nur darum Aktien mit einer besonders hohen Dividendenrendite zu kaufen. Eine gute Dividendenaktie zeichnet sich durch viel mehr Kriterien aus als nur die Höhe der Dividendenrendite. Vielmehr geht es darum ein Depot aus Dividendenaktien aufzubauen, die neben einer attraktiven Dividendenrendite ein hohes Dividendenwachstum sowie eine sehr gute Dividendenkontinuität aufweisen.

Diese aussichtsreichen Dividendenaktien werden mithilfe des Aktienkönig-Dividenden-Checks gefunden. Für einen Kauf ins Dividenden-Depot kommen nur Aktien infrage, die mindestens sieben von zehn Punkten im Dividenden-Check erreichen. Eine weitere Bedingung ist, dass mit Blick auf die Bewertung anhand des KGVs im historischen Vergleich keine Überbewertung vorhanden ist. Außerdem soll die Dividendenrendite die letzten Jahre möglichst konstant gewesen sein. Mithilfe einer schnellen Chartanalyse wird zudem sichergestellt, dass sich aus dem Chart heraus aktuell eine gute Einstiegsgelegenheit bietet.

Das Dividenden-Depot wird nach diesen Kriterien schrittweise aufgebaut. Vor einigen Wochen erfolgte der Start des Dividenden-Depots. Möchtest du nochmal nachlesen, welche Aktien zu Beginn des Depots gekauft wurden, schau gerne in den zugehörigen Artikel. In diesem Artikel stelle ich dir nun die fünf Aktien vor, die in das Dividenden-Depot hinzugekauft wurden.

Ziel des Dividenden-Depots ist es mit starken Dividendenaktien ein regelmäßiges passives Einkommen zu erzielen. Gleichzeitig sollen die Aktien im Dividenden-Depot aber auch in der Lage sein eine bessere Performance zu verzeichnen als der breite Gesamtmarkt. Das Dividenden-Depot eignet sich vor allem für Anleger, die eine grundsolide Dividendenstrategie umsetzen wollen und regelmäßige Dividendenausschüttungen erhalten möchten.

Die Analysen zu Dividendenaktien wurden unter anderem mithilfe des aktien.guide erstellt.

Aktie 6: Air Products & Chemicals

ISIN | WKN US0091581068 | 854912
Marktkapitalisierung 58.400 Mio. USD
Land USA
Sektor Materialien
Industrie Chemikalien
Logo Air Products & Chemicals
Performance Kursveränderung mit Dividenden
Letzte 5 Jahre (p.a.) 4,6% 7,0%
Letzte 10 Jahre (p.a.) 9,2% 11,8%
Letzte 20 Jahre (p.a.) 9,3% 11,9%

Air Products & Chemicals ist ein Anbieter von atmosphärischen Gasen, Prozess- und Spezialgasen und chemischen Werkstoffen. Das Unternehmen ist neben Linde einer der weltweit größten Industriegase-Anbieter. Zum Kundenkreis des Unternehmens gehören Unternehmen aus den Branchen Lebensmittel & Getränke, dem Gesundheitswesen aber auch der Energie, dem Transportwesen und der Halbleiterbranche. Im Bereich Helium und Wasserstoff gilt Air Products & Chemicals als Weltmarktführer

Aktienkönig Punktemodelle zu Air Products & Chemicals

Trend-Check: 2 / 7 Fundamental-Check: 15 / 15
Dividenden-Check: 9 / 10 Dauerläufer-Check: 6 / 10

Dividenden-Check für Air Products & Chemicals

Dividenden-Check im Detail für Air Products & Chemicals
Dividenden-Check im Detail für Air Products & Chemicals

Die Aktie von Air Products & Chemicals erzielt im Dividenden-Check sehr gute 9 von 10 Punkten. Die aktuelle Dividendenrendite liegt mit 2,7% auf einem moderaten Niveau. Viele gute Dividendenaktien zeichnen sich durch eine Dividendenrendite in der Nähe von 3% aus. Deutlich höhere Dividendenrenditen sind häufig bei Aktien anzutreffen, bei denen die Dividenden weniger konstant erhöht werden.

Air Products & Chemicals weist dafür eine beeindruckende Dividendenhistorie auf. Die Dividende wurde seit 42 Jahren jedes Jahr angehoben. Das Dividendenwachstum der letzten zehn Jahre liegt bei starken 10,3% pro Jahr. Und auch eine Ausschüttungsquote von 64% liegt auf einem absolut gesunden Niveau.

Auch bei den Kennzahlen, die nicht direkt im Zusammenhang mit Dividenden stehen, kann die Aktie punkten. Das durchschnittliche Umsatz- und Gewinnwachstum der letzten fünf Jahre liegt jeweils bei knapp unter 7%. Auch der maximale Drawdown über die letzten fünf Jahre ist mit -29% etwas geringer als der des S&P 500 (-32%). Lediglich bei der Rendite über die letzten fünf Jahre kommt die Aktie nicht an den Gesamtmarkt heran (7,6% pro Jahr vs. 15,3%). Das ist auch der einzige Grund, weshalb die Aktie von Air Products & Chemicals einen Punkt im Dividenden-Check liegen lässt.

Chartanalyse zu Air Products & Chemicals

Chartanalyse für Air Products & Chemicals (Tageschart), Air Products & Chemicals-Chart über die letzten 4 Jahre
Chartanalyse für Air Products & Chemicals (Tageschart)

Die Aktie von Air Products & Chemicals hat ein paar wichtige Wochen hinter sich. Anfang Februar hat die Aktie infolge der Vorlage eines enttäuschenden Quartalsberichts innerhalb eines Tages einen hohen Verlust verzeichnet und ist dabei auch aus ihrem langfristigen Aufwärtstrendkanal nach unten ausgebrochen. Der hier gezeigte blaue Aufwärtstrendkanal hat seinen Ursprung im Jahr 2009.

Wichtig war, dass sich die Aktie auf dem Niveau zwischen 213 und 228 USD (grün markiert) stabilisiert hat. Auf diesem Niveau liegen diverse Tiefpunkte aus dem Jahr 2022. Die Tatsache, dass sich die Aktie hier stabilisiert hat, zeigt, dass dieses Niveau eine zuverlässige Unterstützung ist.

In den folgenden Wochen hat Air Products & Chemicals eine starke Rallye verzeichnet und konnte dabei auch über den Widerstand zwischen 248 und 255 USD (gelb markiert) steigen. Hier lagen die Tiefpunkte von Ende 2023 und Anfang 2024. Dieses Niveau kann nun als erste Unterstützung dienen.

Die starke Rallye hat bewiesen, dass der Kurseinbruch nur eine kurze Schwächephase war. Nach oben hat die Aktie bis zum mittelfristigen Abwärtstrend (lila markiert) bei aktuell rund 290 USD nun etwas Luft. Das aktuelle Niveau bietet sich nach wie vor für einen Kauf an.

Historische Bewertung & Entwicklung der Dividendenrendite bei Air Products & Chemicals

Historische Bewertung von Air Products & Chemicals auf Basis des KGV
Historische Bewertung von Air Products & Chemicals auf Basis des KGV

Das KGV von Air Products & Chemicals liegt aktuell bei 23,8 und damit so niedrig wie es die letzten zehn Jahre nur selten der Fall war. Zwar liegt auch der historische Durchschnitt des KGVs bei 23,5. Allerdings ist dieser vor allem auf niedrige Bewertungen aus den Jahren 2005 bis 2013 zurückzuführen. Insbesondere im Vergleich zu den letzten Jahren ist die Aktie vor Air Products & Chemicals nun sehr attraktiv bewertet.

Entwicklung der Dividendenrendite von Air Products & Chemicals
Entwicklung der Dividendenrendite von Air Products & Chemicals

Die Dividendenrendite von Air Products & Chemicals lag die letzten zehn Jahre meist zwischen 2,0% und 3,0%. Aktuell befindet sich die Dividendenrendite mit 2,7% auf einem vergleichsweise hohen Niveau. Über die letzten zehn Jahre ist hier kein klarer Trend zu erkennen, sodass sich sagen lässt, die Dividendenrendite ist konstant. Sehr schön zu sehen ist, dass das Unternehmen seine Dividende jedes Jahr kontinuierlich angehoben hat.

Details zum Kauf von Air Products & Chemicals

Mit 9 von 10 Punkten im Dividenden-Check ist die Aktie von Air Products & Chemicals eine äußerst attraktive Dividenden-Aktie. Hinzu kommt noch, dass die Aktie auch im Fundamental-Check mit der Höchstpunktzahl von 15 Punkten glänzen kann. Nachdem die Stabilisierung der Aktie Anfang des Jahres erfolgreich gelungen ist, bietet sich auch zu dem nun höheren Niveau nach wie vor ein Einstieg an.

Air Products & Chemicals: Kauf ins Dividenden-Depot

21 Stück zu je 262,99 USD am 20.05.2024

Aktie 7: Automatic Data Processing

ISIN | WKN US0530151036 | 850347
Marktkapitalisierung 103.276 Mio. USD
Land USA
Sektor Industriegüter
Industrie Professionelle Dienstleistungen
Automatic Data Processing Logo
Performance Kursveränderung mit Dividenden
Letzte 5 Jahre (p.a.) 9,3% 11,7%
Letzte 10 Jahre (p.a.) 13,9% 16,5%
Letzte 20 Jahre (p.a.) 10,4% 12,8%

Automatic Data Processing (ADP) ist ein Anbieter von Dienstleistungen für das Personalmanagement. Die Softwarelösungen von ADP umfassen die Gehaltsabrechnung, das Personal- und Talentmanagement sowie die Verwaltung von Vergünstigungen und Prämien. Zum Kundenkreis des Unternehmens gehören vor allem kleine und mittelständische Unternehmen. Mit einem Umsatzanteil von 89% in den USA ist der Heimatmarkt der mit Abstand wichtigste Absatzmarkt für ADP.

Aktienkönig Punktemodelle zu Automatic Data Processing

Trend-Check: 4 / 7 Fundamental-Check: 13 / 15
Dividenden-Check: 8 / 10 Dauerläufer-Check: 9 / 10

Dividenden-Check für Automatic Data Processing

Dividenden-Check im Detail für die Automatic Data Processing
Dividenden-Check im Detail für die Automatic Data Processing

Die Aktie von Automatic Data Processing erzielt im Dividenden-Check aktuell 8 von 10 Punkten. Dennoch gilt die Aktie als sehr attraktive Dividenden-Aktie. Hierzu muss auch erwähnt werden, dass bereits acht Punkte im Dividenden-Check ein sehr gutes Ergebnis sind, die es nur sehr wenige Aktien gibt, die die Höchstpunktzahl von zehn Punkten erreichen.

Die aktuelle Dividendenrendite liegt mit 2,2% zwar nur knapp über der Vorgabe von 2,0%. Dafür fällt das Dividendenwachstum mit +12,6% pro Jahr über die letzten zehn Jahre äußerst hoch aus. Die Ausschüttungsquote liegt mit 61% auf einem sehr gesunden Niveau. ADP steigert seine Dividende bereits seit 49 Jahren und ist mit Blick auf die Dividendenhistorie damit eine der weltweit besten Aktien.

Zwei Punkte liegen lässt die ADP-Aktie bei den Performancekennzahlen. Die durchschnittliche jährliche Rendite der letzten fünf Jahre kommt nicht ganz an die des S&P 500 heran und der maximale Drawdown fällt mit -38% größer aus als die erlaubten +5% im Vergleich zum Index.

Chartanalyse für Automatic Data Processing

Chartanalyse für Automatic Data Processing (Tageschart), Automatic Data Processing-Chart über 3 Jahre
Chartanalyse für Automatic Data Processing (Tageschart)

Die letzten drei Jahre bewegt sich die Aktie von Automatic Data Processing in einem stabilen aber eher flachen Aufwärtstrendkanal. Aktuell befindet sich die Aktie in der Mitte dieses Kanals und ist somit weder besonders günstig noch heiß gelaufen.

Über die letzten Wochen hat sich ein sehr enger Seitwärtstrend ausgebildet mit einer Unterstützung auf der Unterseite (hellblau markiert) bei etwa 239 USD sowie einem Widerstand auf der Oberseite bei 257 USD (orange markiert).

Sollte zunächst ein Ausbruch nach unten stattfinden, ist das unproblematisch. Die Aktie ist nach unten gut abgesichert. Die mittelfristige Aufwärtstrendkanal verläuft aktuell bei rund 220 USD und wäre die erste Anlaufstelle, sollte die Unterstützung bei 239 USD nicht halten. Darunter befinden sich zwischen 205 und 210 USD (grün markiert) zahlreiche Tiefpunkte der letzten zwei Jahre. Spätestens hier wäre im Worst-Case eine Stabilisierung zu erwarten.

Historische Bewertung & Entwicklung der Dividendenrendite für Automatic Data Processing

Historische Bewertung für Automatic Data Processing auf Basis des KGV
Historische Bewertung für Automatic Data Processing auf Basis des KGV

Das KGV von Automatic Data Processing liegt mit 28,2 aktuell leicht über dem historischen Durchschnitt von 24,7. Im Vergleich zu den letzten Jahren ist das aktuelle Bewertungsniveau aber fair. Schließlich wurde die Aktie auch schon über längere Zeit mit einem KGV von über 35 gehandelt. Von einer Überbewertung ist hier also sicherlich nicht die Rede.

Entwicklung der Dividendenrendite bei Automatic Data Processing

ADP hat die Dividende die letzten zehn Jahre sehr gleichmäßig erhöht. Vor allem für das Jahr 2024 wird eine besonders starke Dividendenerhöhung erwartet. Sind alle vier Ausschüttungen vorgenommen, würde die Dividendenrendite ausgehend vom aktuellen Kursniveau dann auch wieder bei knapp 3% liegen. Historisch betrachtet hat sich die Dividendenrendite zwischen 1,6% und 2,6% bewegt. Die letzten Jahre ist hier wieder ein leichter Aufwärtstrend zu erkennen.

Details zum Kauf von Automatic Data Processing

Mit 8 von 10 Punkten im Dividenden-Check ist die Aktie von Automatic-Data-Processing ein guter Kauf für das Aktienkönig-Dividenden-Depot. Dank der deutlichen Dividendensteigerungen für 2024 dürfte die Dividendenrendite demnächst auch wieder Richtung 3% steigen. Die letzten Wochen tendiert die Aktie seitwärts. Ein Kauf am unteren Ende des mittelfristigen Aufwärtstrendkanals wäre natürlich schöner, aber auch das aktuelle Niveau bietet sich bereits für einen Einstieg an.

Automatic Data Processing: Kauf ins Dividenden-Depot

21 Stück zu je 251,40 USD am 20.05.2024

Du möchtest weiterlesen und erfahren welche drei weiteren Positionen gekauft wurden?

Der vollständige Artikel ist exklusiv für Aktienkönig-Premium-Mitglieder.

Haftungsausschluss

Alle in diesem Beitrag dargestellten Informationen dienen ausschließlich der Information und stellen keine Anlageberatung oder Finanzanalyse im Sinne des WpHG dar. Es werden keine Empfehlungen bezüglichen einzelner Wertpapiere abgegeben. Insbesondere die Vorstellung einzelner Aktien spiegelt die persönliche Meinung des Verfassers wider und ist keinesfalls als Aufforderung zum Kauf oder Verkauf zu interpretieren. Auch alle weiteren Informationen sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf bestimmter Wertpapiere. Jeder Anleger, der die zur Verfügung gestellten Informationen nutzt, handelt selbstbestimmt und trägt somit die Verantwortung für sein Handeln und die daraus resultierenden Gewinne oder Verluste. Jedes Investment in Aktien ist mit Risiken behaften, die auch zu einem Totalverlust führen können.

Es besteht die Möglichkeit, dass in diesem Beitrag erwähnten Wertpapiere gleichzeitig im Besitz des Verfassers sind. Dadurch entstehende Interessenkonflikte können nicht ausgeschlossen werden. Alle Informationen wurden sorgfältig recherchiert. Eine Garantie oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Informationen und Daten kann jedoch nicht übernommen werden.

Weitere Informationen hierzu findest du unter: https://aktienkoenig.de/haftungsausschluss/