Suche
Close this search box.

Inhaltsverzeichnis

15 Top Trendaktien

Titelbild 15 Top Trendaktien mit einem Chart im Hintergrund

Inhaltsverzeichnis

Ziel dieses Reports: 15 Top Trendaktien

In diesem Spezialreport stelle ich dir 15 spannende Trendaktien vor. Bei der Auswahl von Trend-Aktien geht es allerdings nicht darum einfach die Aktien zu kaufen, die in den letzten Monaten am stärksten gestiegen sind. Ich stelle dir Aktien mit einem attraktiven Rendite-Risiko-Profil vor und zeige anhand der Chartanalyse auf welche Kursniveaus es in den kommenden Wochen ankommt.

Bevor ich dir die 15 Trendaktien ausführlich vorstelle, erläutere ich kurz, wie die Aktien für diesen Report überhaupt ausgewählt wurden. Anschließend bekommst du dann für jede der 15 Trend-Aktien eine kurze Unternehmensvorstellung, eine Übersicht über die vier Aktienkönig-Bewertungsmodelle, die detaillierte Bewertung im Aktienkönig-Trend-Check, eine Chartanalyse sowie ein abschließendes Fazit zu jeder Aktie.

Viel Spaß beim Lesen.

Du möchtest diese Analyse als PDF runterladen?

Diese Funktion steht nur Aktienkönig-Premium-Mitgliedern zur Verfügung.

Wie du mit Trendaktien Geld verdienst

Das Ziel mit Trendaktien ist es auf laufende Aufwärtstrends aufzuspringen und so von der Kursbewegung einer Aktie in den kommenden Monaten und maximal zwei bis drei Jahren zu profitieren. Trendaktien werden nicht mit dem Ziel gekauft sie über Jahre und Jahrzehnte zu halten. Es gibt kaum Aktien, die derart starke Trends aufweisen, die über mehr als fünf oder gar zehn Jahre anhalten. Deswegen erfordert ein Trenddepot bestehend aus starken Trendaktien auch eine intensivere Überwachung.

Aktien, die steigen, tendieren dazu ihren Aufwärtstrend weiter fortzusetzen. Aktien, die fallen, vollziehen für gewöhnlich nur in den seltensten Fällen, nachdem du eingestiegen bist, einen Turnaround. Anstatt also auf eine Trendwende zu spekulieren, wollen wir mit Trendaktien von bereits laufenden starken Aufwärtstrends profitieren.

Bei der Auswahl guter Trend-Aktien geht es aber nicht einfach darum die Aktien zu kaufen, die in den letzten Monaten und Jahren den größten Kursgewinn verzeichnet haben. Die Performance einer Aktie in der Vergangenheit ist lediglich eine Kennzahl, die wir betrachten können. Es existieren zahlreiche Kennzahlen, mit denen sich die Stärke des Aufwärtstrends einer Aktie messen lässt. Im Aktienkönig-Trend-Check wurden einige der besten Trend-Kennzahlen zusammengefasst, die es uns ermöglichen gute Trendaktien zu finden.

Neben Kennzahlen zur Performance der Aktien werden dabei aber auch Risikokennzahlen einbezogen. Ohne diese Risikokennzahlen könnte ein Trenddepot am Ende zahlreiche Highflyer enthalten, die zwischenzeitlich zwar eine enorm starke Performance verzeichnen. Kommt es dann jedoch zu einer Korrektur, ist der Einbruch des Depots ebenfalls äußerst groß. Durch die Einbeziehung von Risikokennzahlen können somit nur jene Aktien starke Trendaktien sein, deren Risiken auch in einem überschaubaren Maß sind.

Genau deshalb wirst du in diesem Report eine Aktie wie Nvidia auch nicht finden. Nvidia ist ein sehr gutes Beispiel für eine Aktie, die eine beeindruckende Performance hingelegt hat. Aufgrund einer sehr hohen Volatilität und großer Drawdowns kann die Aktie im Aktienkönig-Trend-Check aber nicht die Höchstpunktzahl erreichen. Auf der einen Seite ist es natürlich schade, dass solche Kursraketen vorerst nicht den Weg in ein Trenddepot finden. Auf der anderen Seite geht es bei einer guten Trendstrategie aber auch um die Kontrolle der Risiken.

Wie die Trendaktien in diesem Report ausgewählt wurden

Nach dem letzten Abschnitt weißt du nun bereits, dass für die Auswahl der Trendaktien zahlreiche Kennzahlen herangezogen werden, die sowohl die Performance als auch die Risiken einer Aktie auswerten. Mithilfe des Aktienkönig-Trend-Checks sind wir in der Lage die besten und stabilsten Trendaktien zu finden. Die Auswahl der Trendaktien erfolgt in einem zweistufigen Prozess.

Im ersten Schritt kommt mein Trend-Check zur Anwendung. Im Trend-Check werden insgesamt sieben Kennzahlen betrachtet, die die historische Performance einer Aktie auswerten. Fünf dieser Kennzahlen zielen auf Renditemaße ab, die beiden weiteren decken Risikokennzahlen ab. Ich habe diesen Check für die Aktien des S&P 500, Stoxx600 sowie des DAX, MDAX und SDAX durchgeführt – das geht zum Glück alles automatisiert.

Damit eine Aktie überhaupt für die weitere Analyse infrage kommt, muss sie im Trend-Check mindestens 6 von 7 Punkten erreichen. Außerdem wird bei den einzelnen Kennzahlen im Trend-Check sichergestellt, dass eine Aktie den Großteil der Kennzahlen ohne Probleme besteht. So ist gewährleistet, dass sich das Rating einer Aktie nicht bereits nach kurzer Zeit dramatisch verschlechtern kann.

Im zweiten Schritt erfolgt eine schnelle Chartanalyse der vorausgewählten Aktien. Hierbei geht es darum zu sehen, dass der kurz- und mittelfristige Aufwärtstrend möglichst stabil verlaufen. Außerdem können wir mithilfe der Chartanalyse attraktive Einstiegspunkte ausfindig machen und ein klares Setup aufstellen unter welchen Bedingungen der Aufwärtstrend noch aktiv ist. Das Ergebnis dieses zweistufigen Analyseprozesses ist die Auswahl an 15 Top Trend-Aktien, die ich dir gleich vorstelle.

Was du außerdem beachten solltest: Es geht bei der Auswahl um Trendaktien ausschließlich um den Kursverlauf der Aktie und die Stärke ihres Aufwärtstrends. Fundamentale Kennzahlen spielen beim Trend-Check keine Rolle. Natürlich ist es schön zu sehen, wenn eine starke Trendaktie auch im Fundamental-Check oder auch im Dividenden-Check und Dauerläufer-Check auf eine gute Bewertung kommt. Dies ist aber kein Kriterium für die Aktienauswahl.

Außerdem musst du dir darüber im Klaren sein, dass viele Trendaktien natürlich eine höhere Bewertung aufweisen. Auch das ist im Rahmen einer Trendstrategie aber unproblematisch. Du musst hierbei im Hinterkopf behalten, dass Trendaktien für einen Anlagehorizont von mehreren Monaten bis hin zu zwei bis drei Jahren gekauft werden. Es geht hierbei nicht darum einen günstigen Einstieg für ein möglichst langfristiges Investment zu finden.

Die 15 Top Trendaktien

Linde

ISIN | WKN IE000S9YS762 | A2DSYC
Marktkapitalisierung 214.928 Mio. USD
Land USA
Sektor Materialien
Industrie Chemikalien
linde logo
Performance Kursveränderung mit Dividenden
Letzte 5 Jahre (p.a.) 20,1% 21,7%
Letzte 10 Jahre (p.a.) 13,0% 15,1%
Letzte 20 Jahre (p.a.) 13,0% 15,4%

Linde ist der weltweit größte Lieferant von Industriegasen. Die wichtigsten Produkte des Unternehmens sind atmosphärische Gase (einschließlich Sauerstoff, Stickstoff und Argon) und Prozessgase (einschließlich Wasserstoff, Kohlendioxid und Helium) sowie Ausrüstungen für die industrielle Gasproduktion. Außerdem ist Linde ein wichtiger Zulieferer für die chemische Industrie, das verarbeitende Gewerbe, das Gesundheitswesen und die Stahlindustrie.

Aktienkönig Punktemodelle für Linde

Trend-Check: 7 / 7 Fundamental-Check: 14 / 15
Dividenden-Check: 9 / 10 Dauerläufer-Check: 10 / 10

Trend-Check im Detail für Linde

Trend-Check im Detail für Linde
Trend-Check im Detail für Linde

Linde gilt als eine der weniger spektakulären Aktien im Trend-Check. Die Aktie erzielt zwar ohne Probleme die Höchstpunktzahl von 7 Punkten, allerdings sind hier keine Renditen von über 100% über die letzten drei Jahre zu sehen, wie es bei anderen Trendaktien der Fall ist. Linde gilt generell als eher defensiveres Investment. Das zeigt auch die Volatilität von 22,4% die nur 5%-Punkte über der des S&P 500 liegt. Auch ein maximaler Drawdown von -32% über die letzten fünf Jahre ist absolut in Ordnung.

Mit einer Rendite von +60% über die letzten drei Jahre lässt Linde den S&P 500 (+25%) deutlich hinter sich. Über die letzten sechs Monate fällt die Outperformance mit nur noch 4%-Punkten allerdings etwas geringer aus. Hier läuft die Aktie Gefahr bei einer schwächeren Kursentwicklung über 2-3 Wochen einen Punkt zu verlieren. Gleiches würde im Falle einer Korrektur auch für den Abstand zum 52-Wochen-Hoch gelten. Auch hier erfüllt Linde das Kriterium zwar noch ohne Probleme, eine Ausdehnung der aktuell laufenden Korrektur kann allerdings dazu führen, dass Linde zeitnah nur noch 5 Punkte erzielt. Auch damit wäre die Aktie für eine Halteposition in einem Trend-Depot aber nach wie vor gut genug.

Chartanalyse für Linde

Chartanalyse für Linde, Chart der Linde-Aktie über die letzten zwei Jahre
Chartanalyse für Linde (Tageschart)

Würden wir hier einen Chart über 20 Jahre betrachten, wäre klar zu sehen, dass sich Linde besonders langfristig in einem stabilen Aufwärtstrend befindet. Für eine Trendstrategie geht es aber nur darum die kurz- und mittelfristige Kursentwicklung zu analysieren. Auch hier ist klar zu erkennen, dass sich Linde seit Ende 2022 in einem mittelfristigen starken Aufwärtstrend befindet (hellblaue Aufwärtstrendlinie).

Diese Aufwärtstrendlinie verläuft aktuell bei rund 420 USD. Solange dieses Niveau hält, ist der Aufwärtstrend klar intakt. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau ergibt sich daraus auch nur ein Risiko von -6%. Der Kursrückgang der letzten Tage hat hier also klar geholfen, dass Linde nun deutlich attraktiver ist für einen Einstieg.

Fazit zu Linde

Die Aktie von Linde überzeugt nicht nur im Trend-Check mit 7 Punkten. Auch in den anderen drei Bewertungsmodellen schneidet die Aktie sehr gut ab. Die Höchstpunktzahl von 10 Punkten im Dauerläufer-Check zeigt außerdem, dass die Linde-Aktie auch für eine langfristige ausgelegte Strategie infrage kommt. Eine zwischenzeitliche Schwäche als Trendaktie würde somit weiterhin ein Investment als Dauerläufer-Aktie rechtfertigen.

Cencora

ISIN | WKN US03073E1055 | 766149
Marktkapitalisierung 47.702 Mio. USD
Land USA
Sektor Gesundheitswesen
Industrie Anbieter & Dienstleister im Gesundheitswesen
Logo Cencora
Performance Kursveränderung mit Dividenden
Letzte 5 Jahre (p.a.) 27,5% 28,8%
Letzte 10 Jahre (p.a.) 14,0% 14,7%
Letzte 20 Jahre (p.a.) 15,2% 16,8%

Cencora vertreibt pharmazeutische Produkte und Gesundheitssysteme. Das Unternehmen stellt selbst allerdings keine Medikamente her. Stattdessen bestehen die Hauptaufgaben in der Lagerung und landesweiten Distribution dieser Produkte. Das Unternehmen beliefert Gesundheitsdienstleister (wie Krankenhäuser, Kliniken, Apotheken, Ärzte usw.) in den Vereinigten Staaten und Kanada mit Generika und Markenarzneimitteln, rezeptfreien Gesundheitsprodukten und Heimpflegegeräten.

Aktienkönig Punktemodelle für Cencora

Trend-Check: 7 / 7 Fundamental-Check: 10 / 15
Dividenden-Check: 6 / 10 Dauerläufer-Check: 10 / 10

Trend-Check im Detail für Cencora

Trend-Check für Cencora im Detail
Trend-Check für Cencora im Detail

Die Aktie von Cencora gilt als eine der besten Trendaktien. Nicht nur, weil die Aktie im Trend-Check die Höchstpunktzahl von 7 Punkten erreicht, sondern vor allem deswegen, weil sie jedes einzelne Kriterium mit Leichtigkeit bestehen kann. Somit ist auch bei einer zwischenzeitlichen Schwäche des Aufwärtstrends nach wie vor eine hohe Bewertung im Trend-Check zu erwarten. Das bedeutet auch, dass die Aktie ausreichend Luft hat, wenn sie eine Korrektur durchläuft und sich nicht gleich derart stark im Trend-Check verschlechtert, sodass ein Verkauf nötig wäre.

Beeindruckend ist eine Rendite von +104% über die letzten drei Jahre, während der S&P 500 um „nur“ +25% zulegen konnte. Bei einer derart hohen Rendite fällt natürlich auch die durchschnittliche Outperformance über diverse 6-Monats-Zeiträume mit +8,4% äußerst hoch aus.

Aktien, die innerhalb von drei Jahren eine Rendite von über 100% erzielt haben, gibt es viele. Allerdings weisen diese Aktien für gewöhnlich auch sehr hohe Risiken auf und lassen bei den beiden Risikomaßen zwei Punkte im Trend-Check liegen. Genau das ist bei Cencora nicht der Fall. Die Volatilität über die letzten drei Jahre ist mit 20% nur knapp über der des S&P 500 (17,3%) und damit locker im Toleranzbereich. Der maximale Drawdown über die letzten fünf Jahre erreicht mit -18% ein derart niedriges Niveau, wie es nur äußerst wenige Aktien vorweisen können.

Chartanalyse für Cencora

Chartanalyse für Cencora, Chart der Cencora-Aktie über die letzten zwei Jahre
Chartanalyse für Cencora (Tageschart)

Die Rallye von Cencora über die letzten Jahre ist einfach bemerkenswert. Der hier gezeigte Aufwärtstrendkanal (blau) hat seinen Ursprung bereits im Jahr 2020. Seitdem bewegt sich die Aktie von Cencora zuverlässig innerhalb dieses Kanals. Dazu muss allerdings erwähnt werden, dass sich die Aktie häufig in der unteren Hälfte des Kanals bewegt hat und das aktuelle Niveau damit bereits als ambitioniert gilt.

Bei guten Trendaktien darf aber auch der Einstieg auf einem hohen Kursniveau nicht von einem Kauf abhalten. Wichtig für den Einstieg war, dass die Aktie die letzten Tage auf dem hohen Niveau konsolidiert hat. Im Bereich von 234 USD (hellblau) hat sich eine kleine Unterstützung entwickelt. Aktuell notiert die Aktie von Cencora leicht oberhalb dieses Niveaus und ist somit kaufbar.

Knapp darunter befindet sich zwischen 220 und 227 USD die nächste Unterstützungszone (grün markiert). Diese resultiert aus dem Aufwärtsgap von Anfang 2024. Außerdem verläuft bei 215 USD die mittelfristige Aufwärtstrendlinie (orange). Solange sich Cencora oberhalb dieses Niveaus bewegt, ist die Aktie als Trendaktie sehr attraktiv.

Fazit zu Cencora

Cencora ist aktuell eine der stärksten Trendaktien. Die Aktie erzielt alle 7 Punkte im Trend-Check mit Leichtigkeit. Daher ist auch im Falle einer kleinen Korrektur davon auszugehen, dass die Bewertung im Trend-Check sehr gut bleibt. Innerhalb des Aufwärtstrendkanals bewegt sich die Aktie zwar auf einem ambitioniertem Niveau, die Konsolidierung der letzten Tage hat aber dabei geholfen, dass der Aufwärtstrend nicht mehr überhitzt ist.

Wolters Kluwer

ISIN | WKN NL0000395903 | A0J2R1
Marktkapitalisierung 35.115 Mio. EUR
Land Niederlande
Sektor Industriegüter
Industrie Professionelle Dienstleistungen
Wolters Kluwer Logo
Performance Kursveränderung mit Dividenden
Letzte 5 Jahre (p.a.) 17,6% 19,6%
Letzte 10 Jahre (p.a.) 20,9% 23,1%
Letzte 20 Jahre (p.a.) 12,1% 15,4%

Wolters Kluwer ist ein global führendes Unternehmen für Fachinformationen, Softwarelösungen und Dienstleistungen für Fachleute in den Bereichen Gesundheit, Steuern und Recht sowie für Finanz- und Compliance-Experten. Das Unternehmen bietet Onlinedienstleistungen sowie Lehrbücher, Lernsysteme, Zeitschriften und analytische Werkzeuge an. Der Kundenkreis umfasst Wirtschaftsprüfer, Revisionsgesellschaften, Anwalts- und Steuerkanzleien, Universitäten, Bibliotheken und Finanzdienstleister.

Aktienkönig Punktemodelle für Wolters Kluwer

Trend-Check: 7 / 7 Fundamental-Check: 11 / 15
Dividenden-Check: 9 / 10 Dauerläufer-Check: 9 / 10

Trend-Check im Detail für Wolters Kluwer

Trend-Check für Wolters Kluwer im Detail
Trend-Check für Wolters Kluwer im Detail

Wolters Kluwer erzielt im Trend-Check mit Leichtigkeit 7 von 7 Punkten. Lediglich über die letzten sechs Monate fällt die Outperformance zum Stoxx600 eher gering aus, sodass es hier zeitnah passieren kann, dass die Aktie einen Punkt abgibt. Auch dann weist Wolters Kluwer aber nach wie vor eine sehr gute Bewertung auf. Beeindruckend ist die Rendite von +92% über die letzten drei Jahre. Hier lässt Wolters Kluwer den Stoxx600 (+25%) deutlich hinter sich. Entsprechend ist auch die durchschnittliche Outperformance über diverse 6-Monats-Zeiträume mit +8,2% äußerst hoch.

Neben einer hohen Rendite überzeugt die Aktie von Wolters Kluwer aber auch mit einer hohen Stabilität. Die Volatilität über drei Jahre ist mit 19,6% auf einem absolut akzeptablen Niveau. Vor allem der geringe maximale Drawdown über die letzten fünf Jahre von nur -20% kann überzeugen. Der Stoxx600 weist über diesen Zeitraum einen maximalen Drawdown von -32% auf. Wolters Kluwer bietet damit eine attraktive Kombination aus hoher Rendite bei gleichzeitig überschaubaren Risiken.

Chartanalyse für Wolters Kluwer

Chartanalyse für Wolters Kluwer, Chart der Wolters Kluwer-Aktie über die letzten drei Jahre
Chartanalyse für Wolters Kluwer (Tageschart)

Im Chart für die Wolters Kluwer-Aktie ist ein seit Anfang 2021 bestehender Aufwärtstrend (hellblau) deutlich zu erkennen. Aktuell verläuft diese Aufwärtstrendlinie bei rund 128 Euro. Solange sich die Aktie über dieser Trendlinie befindet, ist der mittelfristige Aufwärtstrend absolut intakt. Hinzu kommt noch, dass sich zwischen 123 und 127 Euro die nächste Unterstützung findet (grün markiert). Hier liegt das Allzeithoch aus dem Jahr 2023, welches bereits Anfang 2024 kurz als Unterstützung bestätigt wurde.

Mit diesen beiden Unterstützungen ist die Aktie von Wolters Kluwer nach unten sehr gut abgesichert. Ohnehin wurden die letzten Jahre nur sehr geringe Drawdowns verzeichnet, sodass auch jetzt davon auszugehen ist, dass dieses Niveau nicht unterschritten wird. Ausgehend vom aktuellen Kurs ergibt sich dadurch ein Risiko von rund -10%.

Als erste kleine Unterstützung dient nun bereits das Niveau von 136 Euro. Hier hat die Aktie Ende Januar kurz konsolidiert und auch jetzt wurde die jüngste Korrektur auf diesem Niveau vorerst gestoppt. Ein Einstieg ist auf dem aktuellen Kursniveau daher möglich.

Fazit zu Wolters Kluwer

Wolters Kluwer erzielt im Trend-Check 7 Punkte. Auch wenn die Aktie einen Punkt aktuell nur knapp erzielt, gilt die Aktie damit als attraktive Trendaktie. Der Chart zeigt einen seit 2021 bestehenden Aufwärtstrend, welcher in der Vergangenheit äußerst zuverlässig war. Von diesem ist die Aktie nur 10% entfernt. In Kombination mit einem geringen Risiko (maximaler Drawdown von nur -20% über fünf Jahre) ist die Aktie von Wolters Kluwer für ein Trenddepot damit ein spannendes Investment.

Du möchtest weiterlesen und herausfinden, welches die weiteren 12 Top Trend-Aktien sind?

Dieser Beitrag ist exklusiv für Aktienkönig-Premium-Mitglieder.

Haftungsausschluss

Alle in diesem Beitrag dargestellten Informationen dienen ausschließlich der Information und stellen keine Anlageberatung oder Finanzanalyse im Sinne des WpHG dar. Es werden keine Empfehlungen bezüglichen einzelner Wertpapiere abgegeben. Insbesondere die Vorstellung einzelner Aktien spiegelt die persönliche Meinung des Verfassers wider und ist keinesfalls als Aufforderung zum Kauf oder Verkauf zu interpretieren. Auch alle weiteren Informationen sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf bestimmter Wertpapiere. Jeder Anleger, der die zur Verfügung gestellten Informationen nutzt, handelt selbstbestimmt und trägt somit die Verantwortung für sein Handeln und die daraus resultierenden Gewinne oder Verluste. Jedes Investment in Aktien ist mit Risiken behaften, die auch zu einem Totalverlust führen können.

Es besteht die Möglichkeit, dass in diesem Beitrag erwähnten Wertpapiere gleichzeitig im Besitz des Verfassers sind. Dadurch entstehende Interessenkonflikte können nicht ausgeschlossen werden. Alle Informationen wurden sorgfältig recherchiert. Eine Garantie oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Informationen und Daten kann jedoch nicht übernommen werden.

Weitere Informationen hierzu findest du unter: https://aktienkoenig.de/haftungsausschluss/